Für die sichere Fahrt mit Abreißseil

23. Januar 2020 um 16:10

Sicherungsseil

Damit ein Abreißseil im Ernstfall seinen Zweck erfüllt, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass die Anhängevorrichtung korrekt an der Kugelstange befestigt ist. In Deutschland ist es sogar gesetzlich vorgeschrieben ein Sicherungsseil zu verwenden. Planen Sie beispielsweise einen Kurzurlaub in die Niederlande oder in die Schweiz, dann sollten Sie sich vor der Fahrt über die vor Ort geltenden Regelungen informieren, denn ein fehlendes oder nicht ordnungsgemäß angebrachtes Abreißseil kann besonders im Ausland hohe Bußgelder nach sich ziehen.

Worauf Sie vor der Fahrt achten sollten

Das Abreißseil betätigt die Bremse eines Anhängers im Fall, dass sich dieser während der Fahrt vom Zugfahrzeug lösen sollte und bringt ihn so zum Stoppen. Sie sollten sich also vor der Fahrt vergewissern, dass das Abreißseil korrekt an der Kugelstange befestigt ist. Es gibt zwei Möglichkeiten, wie Sie das Abreißseil anbringen können: Entweder befestigen Sie es mithilfe eines Karabinerhakens an der speziell dafür vorgesehenen Öse oder Sie greifen auf einen Halter für das Abreißseil zurück. 

In Deutschland ist die Verwendung eines Abreißseils oder eines Sicherungsseils Pflicht. Die genaue Position zur Anbringung des Seils ist nicht festgelegt. Diese Vorschrift gilt bei Anhängern mit Auflaufbremse, die ein zulässiges Gesamtgewicht von über 750 kg haben. Ungebremste Anhänger unter 750 kg brauchen kein Sicherungsseil.

In den Niederlanden brauchen Anhänger bis zu einem zulässigen Gesamtgewicht von 1.500 kg eine sogenannte “Losreißvorkehrung”. Bei Anhängern ohne eigene Bremse ist eine sogenannte “Hilfskupplung” (Kabel oder Kette) vorgesehen. Bei größeren Anhängern muss eine sogenannte “Reißbremsvorkehrung”, also ein Stahlverbindungskabel zwischen Fahrzeug und Bremseinrichtung des Anhängers, verwendet werden. Sie müssen sowohl für gebremste als auch für ungebremste Anhänger die vorgeschriebenen Sicherungsseile zusätzlich an der Anhängerkupplung des Zugfahrzeugs befestigen.

In der Schweiz ist sowohl bei Anhängern ohne Bremsbetriebsanlagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 1.500 kg als auch bei Anhängern mit Bremsanlage mit zulässigem Gesamtgewicht bis zu 750 kg, eine zusätzliche Sicherungsvorrichtung wie beispielsweise ein Abreißseil erforderlich. Laut Bundesamt für Strassen (ASTRA) haben sich zusätzlich angebrachte Ösen oder spezielle Befestigungsöffnungen an der Anhängerkupplung bewährt.

In Österreich ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass die Gespanne mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 1.500 kg eine zusätzliche Sicherungsverbindung mit dem Zugfahrzeug benötigen. Anders als in der Niederlande oder in der Schweiz, reicht es aus das Abreißseil über die Anhängerkupplung zu legen (ADAC). 

Fahren Sie vorsichtig! Wir wünschen Ihnen eine angenehme Fahrt!

Zubehör zum Überwintern Ihrer Anhängerkupplung

28. November 2019 um 16:01

MVG-Abdeckhaube für AnhängerDer letzte Urlaub mit der Anhängerkupplung oder mit dem Heckfahrradträger liegt jetzt schon ein paar Monate zurück und nun ist es an der Zeit die Anhängerkupplung oder den Heckfahrradträger winterfest zu machen, damit sie im nächsten Frühling wieder zum Einsatz kommt. Aber welches Zubehör benötigt Ihre AHK oder Ihr Fahrradträger überhaupt, um den kalten Wintermonaten standzuhalten? Wir erklären Ihnen, welches Zubehör Sie zum Überwintern benötigen.

Ihre Deichsel benötigt ausreichend Schutz vor Regen, Schnee und Schmutz und sollte nicht im Freien stehen, darum sollten Sie in keinem Fall auf eine Abdeckhaube verzichten. Diese ist flexibel einsetzbar; die weiten Seitenteile sind sehr strapazierfähig, sodass sie sich an die verschiedenen Deichsel anpassen lassen. Die Abdeckung ist auf der Höhe der Kugelkupplung geschlossen und somit wird ein Abrutschen der Abdeckhaube verhindert.

Durch äußere Einflüsse wie beispielsweise Regen und Nässe können sich Rostspuren auf den Trägern bilden, welche das Sicherheitsrisiko für Radfahrer deutlich erhöht. Zur Vorbeugung empfehlen wir Taschen für Heckfahrradträger, die zum einen ausreichenden Schutz gegen Rost oder Schmutz bieten, zum anderen lassen sie sich bei Nichtbenutzung platzsparend im Kofferraum oder im Keller verstauen.

Bevor Sie Ihr Fahrrad verstauen und diese wieder zu Frühlingsbeginn einsetzen, können Sie dank unserer praktischen Auffahrschienen schwere Fahrräder, einfach und bequem auf die Träger aufschieben ohne sie anheben zu müssen. Sie sind praktisch und zeitsparend.

Hier noch ein letzter Tipp von uns bevor Sie Ihre Anhängerkupplung winterfest machen: Um Ihren Anhänger vor dem Wegrollen oder -rutschen zu schützen, legen Sie einfach einen Unterlegkeil vor die Räder, der diese blockiert. Wussten Sie, dass diese teilweise sogar gesetzlich vorgeschrieben sind? Besonders im Winter ist die Rutschgefahr durch Nässe und Kälte sehr hoch, gehen Sie kein Risiko ein!

Die Anhängerkupplung winterfest machen

16. Oktober 2019 um 10:44

AnhängerkupplungenDas Wetter wird schlechter. Regen, Nebel, Rauhreif – bis hin zu Frost und Schnee steht uns bevor. Eine Anhängerkupplung wird zunehmend weniger benötigt. Besitzer von abnehmbaren Kupplungen sollten daher unbedingt von der Möglichkeit Gebrauch machen, die Kugelstange abzunehmen, zu säubern und ordnungsgemäß zu verpacken.

Gerade im Winter setzen Schmutz und Salz der tief unten am Fahrzeug angebrachten Kupplung zu. Die Kugelstange ist in einer Schutztasche im Kofferraum besser aufgehoben als ungebraucht permanent am Fahrzeug zu bleiben. Achtet dabei unbedingt darauf, dass diese im Kofferraum gesichert werden muss, um Unfälle, durch eine bei einem Bremsmanöver umherfliegende Kugelstange, zu vermeiden.

Besitzer von starren und klappbaren Anhängerkupplungen sollten die Kugelstange ebenfalls reinigen. Stellt sicher, dass die Schutzkappe unversehrt ist, da sie den Großteil des Schmutzes und der Nässe abfängt. Eine beschädigte Schutzkappe kann leicht in unserem Shop ersetzt werden.

Mit Streusalz versetzte Feuchtigkeit ist eine Strapaze für jedes Fahrzeug. Sollte in Deiner Region viel gesalzt werden, dann tut eine regelmäßige Unterbodenwäsche nicht nur Deinem Fahrzeug, sondern auch Deiner Anhängerkupplung gut. Für die Anhänger selbst empfiehlt es sich ebenfalls, das Gegenstück der Kupplung zu schützen. Hierzu empfehlen sich passende Abdeckhauben.

Und nicht vergessen: Jedes Jahr im Oktober führen die KfZ-Meisterbetriebe die Licht-Test Aktion durch. Eine Liste von Werkstätten, die mit uns zusammenarbeiten, findet ihr bei den MVG-Montagepartnern.

Anhängerkupplungen richtig überwintern

10. Oktober 2016 um 10:10

AnhängerkupplungenDer Winter ist die Jahreszeit, bei der man eine Anhängerkupplung am seltensten benötigt. Besitzer von abnehmbaren Kupplungen sollten unbedingt von der Möglichkeit Gebrauch machen, die Kugelstange abzunehmen, zu säubern und ordnungsgemäß zu verpacken.

Gerade im Winter setzen Schmutz und Salz der tief unten am Fahrzeug angebrachten Kupplung zu. Die Kugelstange ist in einer Schutztasche im Kofferraum besser aufgehoben als ungebraucht permanent am Fahrzeug zu bleiben. Achtet dabei unbedingt darauf, dass diese im Kofferraum gesichert werden muss, um Unfälle, durch eine bei einem Bremsmanöver umherfliegende Kugelstange, zu vermeiden.