Worauf müsst Ihr achten, wenn Euer Fahrzeug eine niedrigere Stützlast hat als Eure AHK?

22. Februar 2019 um 10:46

StützlastEins möchten wir direkt vorwegschicken: Das wird meistens der Fall sein. Die Anhängerkupplung kann in der Regel höhere Lasten aushalten, als das Zugfahrzeug. Anhängerkupplungen von MVG sind nach den europäischen Richtlinien 94/20/EG;ECE R55 oder dem Prüfverfahren Carlos TC auf ihre Dauerfestigkeit geprüft. Außerdem werden die Anhängerkupplungen stets für maximale D-Werte und Anhängelasten geprüft, insofern kann es sicher zustande kommen, dass die Anhängerkupplung für höhere Werte zugelassen ist, als ein Fahrzeug.

Die Werte der Fahrzeuge sind von verschiedenen Faktoren abhängig, die gesamte Konstruktion des Fahrzeugs muss auf die vom Fahrzeughersteller angegebenen Werte zum Beispeil bei der Stützlast ausgerichtet sein, damit auch das Fahrzeug die einwirkenden Kräfte bei der Anhängerfahrt “aushält”.  Wenn Ihr ein Fahrzeug habt, dessen Stützlast oder Anhängelast niedriger ist als der Wert der Anhängerkupplung, dann müsst Ihr diesen niedrigeren Wert unbedingt einhalten. Es ist stets der niedrigste Werte maßgeblich.

Warum ist das so wichtig? Angenommen die Werte des Fahrzeuges sind die niedrigeren Werte und werden nicht eingehalten, so kann dies verschiedene Auswirkungen auf das Fahrzeug haben. In der Regel werden schon bei der Entwicklung der Fahrzeuge beispielsweise die Motorisierung und das Fahrwerk an den Anhängerbetrieb angepasst und in die Berechnungen miteinbezogen. Werden die Werte also nicht eingehalten beziehungsweise überschritten, so kann dies unter Umständen Auswirkung beispielsweise auf den Antriebsstrang, das Fahrwerk, die Kühlung oder auch das Getriebe haben. Deshalb ist es wichtig, stets die Angaben des Herstellers zu beachten, in der Bedienungsanleitung zu Eurem Fahrzeug werdet Ihr sicherlich Infos dazu finden.

 

Das MVG-Typenschild: Wofür ist es da und was bildet es ab?

2. Oktober 2015 um 15:28

Typenschild

Das MVG-Typenschild findet Ihr auf jeder Anhängerkupplung von MVG. Es ist ein wichtiges, wenn auch kleines Schild, das nicht nur Euch, sondern auch dem TÜV wichtige Angaben zur Anhängerkupplung auf einen Blick zeigt.

Auf dem Schild findet Ihr neben dem MVG-Typen auch die Angaben der Anhängerkupplung zur spezifischen Stützlast und dem D-Wert. Die letzte, wichtige Angabe ist besonders für den TÜV wichtig, so steht auf dem Typenschild auch die Genehmigungsnummer für die jeweilige Anhängerkupplung. Diese beweist, dass es sich bei der Anhängerkupplung um ein geprüftes Sicherheitsteil handelt.

Sollte ein Typenschild einmal verloren gehen oder beschädigt werden, so kann über die zuständige Werkstatt ein neues Typenschild in unserem Shop bestellt werden. Eine Entscheidung des Kraftfahrbundesamtes untersagt die direkte Lieferung von Typenschildern an den Fahrzeughalter. Gerne senden wir Eurer Werkstatt ein Typenschild zu, benötigen dafür jedoch eine eidesstattliche Erklärung der Werkstatt, die wir im Shop bereitgestellt haben.

D-Wert – was ist das eigentlich?

29. April 2015 um 12:07

Header-D-Wert

Der D-Wert ist als der Maßstab für die Verbindungseinrichtung, also die Anhängerkupplung, festgelegt. Der D-Wert unserer Anhängerkupplungen wird explizit und individuell für unsere einzelnen Produkte geprüft und festgelegt. Doch welche Aufgaben hat der D-Wert außerdem?

Der D-Wert, oder Deichsel-Wert, dient außerdem zur Errechnung der Prüfkraft und der möglichen Stützlast einer Anhängerkupplung. Die Prüfkraft ist unerlässlich für das Prüfverfahren, mit dem wir unsere MVG-Produkte in der Konstruktion vor der Serien-Produktion testen und eingehend prüfen. Die Prüfkraft ergibt sich aus dem D-Wert und dem Faktor 0,6.

Der Errechnung der zulässigen Stützlast liegt auch der D-Wert zugrunde. Wird dieser Wert mit dem Faktor 120 mulitpliziert und durch den Faktor 9,81 geteilt, so ergibt sich die Stützlast, die wir für unsere Anhängerkupplungen festlegen können. So ist der D-Wert nicht nur für das Verhältnis zwischen Auto und Anhänger, sondern auch für die gewohnte MVG-Qualität sehr wichtig.

Auch die Stützlast muss individuell für jede Anhängerkupplung festgelegt werden. Oft ist der Wert für die Anhängerkupplung höher als für das Fahrzeug, für die Fahrt mit dem Anhänger ist jedoch darauf zu achten, dass weder die maximal zulässige Stützlast der AHK noch die des Fahrzeugs überschritten werden.

Anhänge- und Stützlasten – was ist das eigentlich?

5. Februar 2015 um 16:39

Stützlasten

Im Zusammenhang mit Anhängerkupplungen sind auch die Begriffe Anhängelast und Stützlast für den Anhängerbetrieb wichtig und werden immer wieder erwähnt. Doch was ist eigentlich die Anhängelast und was genau muss man für die Stützlast eigentlich wissen?

Die maximal zulässigen Werte für Anhängelast und Stützlast werden vom Fahrzeughersteller für das jeweilige Fahrzeug festgelegt und sind in den Fahrzeugpapieren vermerkt. Welche Werte für Euer Fahrzeug richtig und korrekt sind, könnt Ihr in Euren Fahrzeugpapieren nachlesen.

Die zulässige Anhängelast

Als zulässige Anhängelast bezeichnet man die maximale Last, die ein Zugfahrzeug ziehen darf.
Die Gesamtmasse des beladenen Anhängers, also das Gewicht, darf die maximal zulässige Anhängelast des Fahrzeuges nicht überschreiten. Wie Ihr die maximal zulässige Anhängelast berechnen könnt, könnt Ihr am besten in unseren FAQ nachlesen. Dort findet Ihr verschiedene Beispiele für eine solche Berechnungen.

Die Stützlast

Die Stützlast auf der anderen Seite ist die Last, die bei Anhängern von oben auf die Anhängerkupplung einwirkt. Durchschnittlich liegen die maximalen Stützlasten für Zugfahrzeuge und Anhänger zwischen 50 und 100 kg. Auch die Stützlast darf nicht überschritten werden, aus Gründen des Fahrverhaltens solltet Ihr die Stützlast jedoch möglichst ausnutzen.

Im Einzelfall können die Werte für die Anhängerkupplungen natürlich von den Fahrzeugwerten abweichen. Maßgebend sind jedoch immer die für das Fahrzeug festgelegten Werte aus Euren Fahrzeugpapieren. Wir empfehlen Euch außerdem das tatsächliche Gewicht des beladenen Anhängers und die Stützlast vor längeren Fahrten zu ermitteln und wünschen Euch eine allzeit sichere Fahrt!

Ihr benötigt noch eine AHK für Euren Ausflug mit dem Anhänger? Im MVG-Shop findet Ihr für jedes Modell die passende Anhängerkupplung.

Jetzt im Shop umsehen